+
Gerade ehemals Langzeitarbeitslose haben es besonders schwer, sich erneut ans Arbeitsleben zu gewöhnen und es zu meistern. Foto: Sven Hoppe

Langzeitarbeitslosigkeit in Europa sinkt leicht

Brüssel (dpa) - Erstmals seit 2009 hat sich die Langzeit-Arbeitslosigkeit in der Europäischen Union im Jahresverlauf leicht abgeschwächt.

Im dritten Quartal 2014 sank die Quote auf 4,9 Prozent, das waren 0,2 Prozentpunkte weniger als im Vorjahresvergleich. Dies geht aus dem jüngsten Bericht zur sozialen Lage hervor, den die EU-Kommission am Montag in Brüssel veröffentlichte.

Als Langzeitarbeitslose gelten jene 12,4 Millionen Menschen in den 28 EU-Staaten, die seit mehr als einem Jahr einen Job suchen. Knapp die Hälfte davon ist laut Bericht bereits seit mehr als zwei Jahren arbeitslos.

Mitteilung der EU-Kommission

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare