+
Larry Elisson, Mitbegründer des US-Softwarekonzerns Oracle, zieht sich zurück.

Mitbegründer des US-Softwarekonzerns

Larry Ellison gibt Führung von Oracle ab

Redwood City - Der Vorstandsvorsitzende des US-Softwarekonzerns Oracle, Larry Ellison, zieht sich zurück. Auf einigen wichtigen Posten hat Ellison bei Oracle aber weiter das Sagen.

Die Aufgaben des 70-Jährigen Multimilliardärs, der den Konzern 1977 mitbegründet hatte, würden künftig von seinen beiden Stellvertretern Safra Catz und Mark Hurd übernommen, teilte Oracle am Donnerstag mit. Ellison werde aber als Technologiechef und Vorsitzender des Verwaltungsrats weiterhin eine Hand in dem Unternehmen behalten. Catz und Hurd hatten bisher Ellison unterstanden, fortan unterstehen sie direkt dem Verwaltungsrat.

"Wir drei haben in den vergangenen Jahren gut zusammengearbeitet und wir planen auch in der absehbaren Zukunft, weiter zusammenzuarbeiten", erklärte Ellison. Es sei stets eine Priorität für ihn gewesen, dieses Managementteam zusammenzuhalten. Ellison hatte die in Kalifornien ansässige Firma zu einem Schwergewicht auf dem Markt der Software, Hardware und Dienstleistungen für Unternehmen gemacht. Mit einem geschätzten Vermögen von 51,3 Milliarden Dollar ist Ellison laut dem Magazin "Forbes" der fünfreichste Mensch der Welt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zypries legt neue Konjunkturprognose der Regierung vor
Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) legt heute in Berlin die neue Konjunkturprognose der Bundesregierung vor. Diese erwartet 2017 nach …
Zypries legt neue Konjunkturprognose der Regierung vor
Handelsstreitigkeiten von Kanada und USA verschärfen sich
Kanada ist der zweitwichtigste US-Handelspartner. Unter Präsident Trump legen sich die USA mit dem Nachbarn an. Es geht um Holz- und Milchprodukte. Hintergrund ist auch …
Handelsstreitigkeiten von Kanada und USA verschärfen sich
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter gegen Sanierungsplan
Selbst Päpste fliegen Alitalia. Doch eine himmlische Bilanz bringt das seit Jahrzehnten nicht mehr. Trotz unzähliger Rettungsversuche droht Italiens ehemaligem …
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter gegen Sanierungsplan
Schlecker: Gegen Wirtschaftsprüfer wird getrennt verhandelt
Können die beiden Wirtschaftsprüfer im Schlecker-Prozess aufatmen? Mit etwas Glück ist für sie der Prozess um die Insolvenz der Drogeriemarktkette im Mai ausgestanden. …
Schlecker: Gegen Wirtschaftsprüfer wird getrennt verhandelt

Kommentare