+
MAN stellt in seinem Münchner Werk vorzeitig auf Kurzarbeit um.

Lastwagenhersteller

MAN beginnt Kurzarbeit im Münchner Werk

München - Der Lastwagenbauer MAN schickt seine Beschäftigten wegen der schlechten Auftragslage vorzeitig in die Weihnachtspause.

Am kommenden Montag und Dienstag beginne im Münchner Werk mit 3500 Beschäftigten Kurzarbeit, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch in München. Auch in der letzten Januarwoche soll die Produktion in dem Werk ruhen. In den MAN-Werken Salzgitter und dem österreichischen Steyr mit zusammen rund 4000 Beschäftigten läuft bereits seit dem Herbst Kurzarbeit. MAN leidet seit Monaten unter einem schwachen Auftragseingang für Nutzfahrzeuge. Allein in Russland ging die Zahl der Fahrzeuge um fast ein Drittel zurück.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Unzulässige Abgas-Software auch bei VW Touareg
Immer noch wird etwas entdeckt im VW-Abgasskandal. Dieses Mal geht es um einen Geländewagen. Kunden müssen in die Werkstätten, ein Software-Update ist bereits …
Rückruf: Unzulässige Abgas-Software auch bei VW Touareg
Brüssel gibt grünes Licht für Air-Berlin-Übernahme durch Easyjet
Die EU-Wettbewerbshüter haben für die Übernahme von Teilen der insolventen Fluglinie Air Berlin durch Easyjet grünes Licht gegeben.
Brüssel gibt grünes Licht für Air-Berlin-Übernahme durch Easyjet
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Deutschland von Erdgasimporten abhängig
Die Förderung eigenen Erdgases in Deutschland sinkt, Importe müssen daher die Versorgung und den Erfolg der Energiewende absichern. Diese Abhängigkeit von außen sehen …
Deutschland von Erdgasimporten abhängig

Kommentare