Laut DIHK 50.000 unbesetzte Ausbildungsstellen

Berlin - Sechs Wochen vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind viele Lehrstellen immer noch nicht vergeben. "Wir rechnen am Ende mit mehr als 50.000 Stellen, die unbesetzt bleiben, weil geeignete Bewerber fehlen."

Das sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann der "Welt am Sonntag" laut Vorabmeldung.

"Die demografische Trendwende schlägt voll auf dem Ausbildungsmarkt durch", erklärte Driftmann. "Neben dem Demografiefaktor ist die mangelnde Ausbildungsreife vieler Schulabgänger ein großes Problem bei der Stellenbesetzung." Mehr als die Hälfte aller Betriebe müsse für seine Auszubildenden Nachhilfe organisieren.

Auch die Bundesregierung zeigt sich dem Bericht zufolge alarmiert. "Immer mehr Unternehmen haben Schwierigkeiten, ihre Ausbildungsstellen mit geeigneten Kandidaten zu besetzen", sagte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle. "Umso wichtiger ist es, dass wir einerseits keinen Jugendlichen für den Ausbildungsmarkt verloren geben, andererseits junge Leistungsträger angemessen fördern."

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Detroit (dpa) - Mit General Motors (GM) ist in den USA ein weiterer großer Autokonzern wegen angeblichen Abgasschwindels ins Visier der Anwälte geraten. Gegen den …
General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare