+
Verdi sieht alle Quelle-Mitarbeiter vor der Arbeitslosigkeit.

Laut ver.di alle Quelle-Mitarbeiter arbeitslos

München - Durch die Abwicklung des Traditionsunternehmens Quelle werden nach Gewerkschaftsangaben “alle Mitarbeiter arbeitslos“. Jetzt müssen Lösungen für die Mitarbeiter gefunden werden, fordert ver.di.

Ver.di-Vorstandsmitglied Johann Rösch sagte am Dienstag im ZDF-Morgenmagazin: “Es ist eine bittere Stunde für die Beschäftigten und es ist ein Schlag für die Region, in der ohnehin eine hohe Arbeitslosigkeit herrscht.“ Betroffen sei aber nicht nur die Zentrale in Fürth. Auch das Schicksal des Logistik-Centers in Leipzig oder der Callcenter mit Tausenden Beschäftigten sei offen.

Lesen Sie auch:

Aus für Quelle - Rettung gescheitert

Kein Käufer: Quelle vor endgültigem Aus

Versandhaus Quelle soll abgewickelt werden

Entscheidung über Quelle-Zukunft noch im Oktober

Die Enttäuschung der Mitarbeiter sei besonders groß, da der Insolvenzverwalter noch in den vergangenen Woche von vier möglichen Investoren gesprochen habe. “Wir wollen wissen, woran ist es letztendlich gescheitert?“ sagte Rösch und forderte erneut staatliche Hilfe.

“Wir brauchen Lösungen, wie für die Menschen Qualifizierung und Arbeitsvermittlung aktiv betrieben werden kann, denn letztendlich sind die Beschäftigten und ihre Familien heute in der Situation, dass sie nach einem langen Arbeitsleben bei der Quelle vor dem Aus stehen“, sagte der Gewerkschafter. Deshalb müsse man “mit der Politik sprechen“.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bitcoin erreicht neues Rekordhoch über 1200 US-Dollar
Bei kaum einer Währung geht es so auf und ab wie bei der Digitalwährung Bitcoin. Politische Unsicherheiten in aller Welt und die strenge Kapitalverkehrskontrolle in …
Bitcoin erreicht neues Rekordhoch über 1200 US-Dollar
Deutsche Wirtschaft rechnet mit besserem Russlandgeschäft
Die russische Wirtschaft kommt nach zwei Krisenjahren wieder in Gang. Was auch den dort tätigen deutschen Unternehmen Hoffnung macht. Bei den Sanktionen aber wird kein …
Deutsche Wirtschaft rechnet mit besserem Russlandgeschäft
China löst USA als wichtigsten deutschen Handelspartner ab
Wiesbaden - China hat die USA im vergangenen Jahr als wichtigsten Handelspartner Deutschlands von Platz eins verdrängt. Zwischen den beiden Ländern wurden Waren im Wert …
China löst USA als wichtigsten deutschen Handelspartner ab
BASF verdient im Schlussquartal deutlich mehr
Ludwigshafen (dpa) - Der Chemiekonzern BASF hat im Schlussquartal 2016 wieder von höheren Öl- und Gaspreisen profitiert. Aber auch die Sparte mit Basischemikalien …
BASF verdient im Schlussquartal deutlich mehr

Kommentare