+
Dieses Cape von Ikea kann für Kinder zur Todesfalle werden.

Seit November 2015 im Verkauf

Lebensgefahr: Ikea ruft Fledermaus-Cape zurück

Hofheim-Wallau - Weil aus dem Spielspaß schnell tödlicher Ernst werden könnte, startet Ikea nun eine öffentliche Rückrufaktion: Eltern sollen ihren Kinder das Spielzeug-Kostüm sofort wegnehmen.

Das Möbelhaus Ikea ruft das Fledermaus-Cape „Lattjo“ wegen Strangulationsgefahr zurück. Auslöser sind Meldungen, wonach sich drei Kinder beim Tragen leicht am Hals verletzt hatten, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Klettverschluss des Capes saß demnach so fest, dass Kinder diesen nicht leicht genug öffnen konnten. Laut Ikea wurden bislang keine Verletzungen gemeldet, die eine medizinische Versorgung erforderten. 

Das Unternehmen bittet Kunden, die den Artikel erworben haben, ihre Kinder sofort davon abzuhalten, damit zu spielen. Die Kunden sollten das Cape gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises zum nächsten Ikea-Einrichtungshaus bringen. Das Fledermaus-Cape wird seit November 2015 verkauft.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Daimler und BAIC bauen Produktion in China aus
Mit kleinen Schritten hält sich Li Shufu nie lange auf. Der neue Großaktionär bei Daimler will nicht nur Investor, sondern Freund und Partner sein. Die Stuttgarter haben …
Daimler und BAIC bauen Produktion in China aus
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Trotz Problemen mit der Sprache und fehlender Qualifikationen: Immer mehr mittelständische Betriebe beschäftigen laut einer Befragung Flüchtlinge.
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge

Kommentare