S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

Lebenslanges Rückgaberecht seit einem Jahr

Neue Regeln bei IKEA: So reagieren die Kunden

Hofheim - Mit der Ankündigung für ein lebenslanges Rückgaberecht sorgte der Möbelriese Ikea für Aufsehen. Ein Jahr später zeigt sich: Die Kunden nutzen die neue Freiheit maßvoll.

Das vor gut einem Jahr eingeführte unbefristete Rückgaberecht bei Ikea lässt die Kunden des Möbelriesen eher kalt. „Wir haben nur einen leichten Anstieg von zehn Prozent bei den zurückgegebenen Möbeln registriert“, sagte eine Unternehmenssprecherin der Deutschen Presse-Agentur in einer ersten Jahresbilanz. „Die meisten Kunden tauschen die Ware weiterhin in den ersten vier Wochen nach dem Kauf um.“

Der Möbelhändler hatte im August vergangenen Jahres mit der Präsentation des neuen Katalogs ein lebenslanges Rückgaberecht für nahezu alle Artikel aus den Filialen und des Online-Handels eingeführt. Zuvor konnten die Ikea-Kunden Möbel nach dem Kauf drei Monate lang umtauschen oder zurückgeben. Die neue Regelung gilt für Produkte, die seit dem 25. August 2014 gekauft wurden. Das Geld gibt es in bar, als Guthabenkarte oder es wird auf das Konto überwiesen, je nachdem wie beim Kauf gezahlt wurde.

Der Durchschnittswert der umgetauschten Waren liege bei etwa zehn Euro, erklärte die Sprecherin. Hauptsächlich würden Kleinteile umgetauscht. In den Büchern mache sich die neue Regelung daher auch nicht wesentlich bemerkbar. Exakte Zahlen über die zurückgegebenen Produkte wollte der Möbelhändler nicht vorlegen. Die Umtauschquote in Deutschland liege aber unter der von Ikea-Häusern in anderen europäischen Ländern. Das Management habe diese Entwicklung auch so erwartet, betonte die Sprecherin. „Wir sind zufrieden damit.“

Die Hälfte der Produkte wird nach ihren Angaben in Originalverpackung zurückgegeben und geht dann wieder in den Verkauf. Wenn nur die Verpackung kaputt ist, wandere die Ware in die Fundgrube des Möbelhauses. Beschädigte Möbel würden in der Regel an soziale Einrichtungen weitergegeben. Missbrauch mit dem neuen unbefristeten Umtauschrecht habe das Unternehmen kaum registriert. „Nach der großen Aufregung nach der Bekanntgabe des neuen Rückgaberechts hat sich alles gut eingependelt.“

Ende August wird der neue Ikea-Katalog auf den Markt kommen. Das neue Rückgaberecht bleibe auf jeden Fall bestehen, versicherte die Sprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei
Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro …
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Kommentare