Lebensmittelpreise in Deutschland entspannen sich

Brüssel - Lebensmittel werden in Deutschland nach Einschätzung von Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) wieder preiswerter.

Vor einem Treffen mit seinen EU-Kollegen am Montag in Brüssel sagte Seehofer: "In Deutschland hat sich die Situation schon wieder deutlich entspannt." Grundsätzlich müsse sich die Europäische Union natürlich mit der Lage auf Märkten für Nahrungsmittel beschäftigen.

Die EU-Kommission geht hingegen davon aus, dass die Preise weiter hoch bleiben. "Lebensmittelpreise werden kurz- bis mittelfristig wahrscheinlich nicht auf das Niveau vor der (derzeitigen Nahrungsmittel-) Krise zurückfallen", warnt die Brüsseler Behörde in einem Strategiepapier. Es liegt der Zeitung "Financial Times Deutschland" (Montag) vor. EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel will die Lageeinschätzung am Dienstag vorstellen. Es soll als Diskussionsvorlage für den EU- Gipfel der 27 Staats- und Regierungschefs am 19. und 20. Juni in Brüssel dienen.

Die Kommission erklärt nach den Informationen der Zeitung den Preisanstieg vor allem mit Gründen, die dauerhaft bleiben werden. Eine große Rolle spielten dabei die Energiepreise. Hinzu komme vor allem in den USA die Förderung von Biosprit. Das verteuere bestimmte pflanzliche Nahrungsmittel. Zugleich hätten Missernten die Entwicklung verstärkt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare