Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
+
Ein Einkaufswagen mit verschiedenen Bio-Produkten wird durch einen Biomarkt geschoben.

Um bis zu 40 Prozent

Lebensmittelpreise sollen massiv steigen

Berlin - Experten prognostizieren, dass die Lebensmittelpreise weltweit in den kommenden zehn Jahren um bis zu 40 Prozent steigen werden. Indirekt schuld daran sind auch die höheren Einkommen.

Die globalen Lebensmittelpreise werden einer neuen Prognose zufolge in den kommenden zehn Jahren um bis zu 40 Prozent steigen. Grund dafür seien steigende Nachfrage aufgrund höherer Einkommen und ein langsames Wachstum bei den Vorräten, erklärten die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Donnerstag.

Die Investitionen in die Landwirtschaft seien aufgrund kontinuierlich sinkender Preise in den vergangenen Jahrzehnten zurückgegangen, hieß es. Die Organisationen forderten Regierungen auf, ihre Investitionen in Technologie zu verstärken, um die landwirtschaftliche Produktion anzukurbeln.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Uber kommt nicht zur Ruhe. Nach vielen Negativ-Schlagzeilen in den vergangenen Wochen, wird nun auch eine Millionen-Nachzahlung an Fahrer in New York fällig. Die Firma …
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Europas Wirtschaft kommt in Schwung. Der Export läuft rund. Die Kassen deutscher Konzerne füllen sich kräftig. Die Aussichten für das Gesamtjahr sind gut. Allerdings …
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung

Kommentare