Industrie: Preise für Lebensmittel steigen

Berlin - Die Preise für Lebensmittel in Deutschland könnten nach Branchenschätzungen auch in diesem Jahr weiter steigen. Welche Produkte besonders stark betroffen sind.

So machen Sie mehr aus Ihrem Geld: Hier gehts zum Anlagenrechner!

“Insbesondere bei Kaffee und Kakao drohen hohe Preisaufschläge“, sagte die Geschäftsführerin des Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie, Sabine Eichner, der “Berliner Zeitung“ (Montag). Hintergrund seien politische Unruhen in Erzeugerländern wie der Elfenbeinküste, aber auch der Einfluss von Spekulanten. Bei Grundnahrungsmitteln wie Kartoffeln und Gemüsedrohen drohen wegen schlechter Ernteerträge höhere Preise. Wichtige Agrarrohstoffe seien schon wieder auf zwei Drittel ihres Rekordpreises von 2008, sagte Eichner. “Es ist nicht auszuschließen, dass noch in diesem Jahr das Niveau von 2008 wieder erreicht wird.“

Allerdings würden die steigenden Beschaffungspreise wohl nicht eins zu eins an die Verbraucher weitergegeben. “Der Handel feilscht hier sehr hart und wird die Erzeuger sicherlich wieder zu Zugeständnissen zwingen.“ Nach dem in der vergangenen Woche veröffentlichten Index des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts hatten die Preise für Grundnahrungsmittel im Dezember 2010 ein Allzeithoch erreicht. Vor allem Zucker, Getreide sowie Öle und Fette verteuerten sich drastisch. Auch Fleisch kostete so viel wie nie zuvor. Nur bei Milchprodukten hielt sich der Preisanstieg in Grenzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Trotz des langsamsten Wachstums seit 26 Jahren scheint sich Chinas Wirtschaft zu fangen. Für das neue Jahr sehen Experten aber viele Risiken. Neben hohen Schulden und …
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Berlin (dpa) - Die 82. Grüne Woche in Berlin öffnet an für das Fach- und Privatpublikum ihre Pforten. Am Eröffnungsrundgang der Agrarmesse nehmen …
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben

Kommentare