Lebensversicherung: Klagen über schlechte Beratung

München - Tausende Kunden von Lebensversicherungen fühlen sich schlecht beraten und haben sich darum beim Versicherungs-Ombudsmann Günter Hirsch beschwert.

Insgesamt erhielt der Schlichter vergangenes Jahr 12.720 zulässige Beschwerden, 38,5 Prozent betrafen Lebensversicherungen, berichtet das Nachrichtenmagazin “Focus“ einer entsprechenden Vorabmeldung zufolge. Am meisten enttäuschte die Kunden, dass Vertreter ihnen beim Verkauf hohe Summen in Aussicht gestellt hatten, sie aber viel weniger ausgezahlt bekamen, schreibt das Blatt. Viele beklagten sich auch darüber, dass ihnen eine nicht passende Police vermittelt worden war. Vertreter hatten beispielsweise Riester-Verträge empfohlen, obwohl der Kunde gar nicht förderfähig war.

Andere Berater verkauften Rürup-Renten, obwohl der Kunde nicht von den Steuervorteilen profitieren konnte. Der Versicherungs-Ombudsmann schlichtet kostenlos zwischen Versicherungsunternehmen und ihren Kunden. Seit April 2008 hat der ehemalige Präsident des Bundesgerichtshofs, Hirsch, diesen Posten inne.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
Nach den protektionistischen Tönen aus den USA rückt die EU mit alten Handelspartnern näher zusammen, in diesem Fall Mexiko. Man glaube an offenen und regelbasierten …
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Washington (dpa) - Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft …
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte
Frankfurt/Main (dpa) - Miteinander vernetzte Maschinen, "intelligente" Häuser, Elektroautos: Diese digitalen Trends werden nach Ansicht von Experten dazu führen, dass …
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte
Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis
Neben Alkohol und Zigaretten findet man zukünftig auch noch andere berauschende Mittel in den Regalen von Lidl. Der Discounter-Riese bietet jetzt auch Cannabis-Produkte …
Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis

Kommentare