+
Das Geschäft mit Legosteinen boomt.

Lego floriert in der Krise

München/Billund - Das Geschäft mit Legosteinen boomt. Der dänische Spielwarenhersteller machte im Krisenjahr 2009 so viel Umsatz wie nie zuvor. Am besten verkaufte sich eine glaktische Serie.

Beim Spielwarenhersteller Lego brummt das Geschäft trotz weltweiter Wirtschaftskrise. 2009 konnte Unternehmen seinen Gewinn um 63,5 Prozent auf 296 Millionen Euro steigern. Der Umsatz stieg um 22,4 Prozent auf 1,566 Milliarden Euro, wie der dänische Konzern mitteilte.

Auch für 2010 erwartet Lego ein beträchtliches Wachstum, wie Konzernchef Jorgen Vig Knudstorp erklärte. Die aktuellen Zahlen lobte er als “sehr zufriedenstellend“. Während der weltweite Spielzeugmarkt stagniere, habe Lego in fast allen Märkten einen Absatzzuwachs verzeichnen können, erklärte das Unternehmen. Vor allem im englischsprachigen Raum sei das Plus erfreulich hoch gewesen.

Die höchsten Absätze verzeichnet der Konzern 2009 mit den Serien “City“ und “Star Wars“. Positiv bewertete Lego auch den Start seiner neuen Gesellschaftsspiel-Serie. Die Verkäufe hätten die Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus und Boeing sammeln Großaufträge ein
Farnborough (dpa) - Die Flugzeugbauer Boeing und Airbus sind mit ersten Großaufträgen in den ersten Messetag in Farnborough gestartet.
Airbus und Boeing sammeln Großaufträge ein
Akteneinsicht zu Abgasskandal bei VW wohl in dieser Woche
Bald könnte es ernst werden für die beschuldigten Manager im VW-Abgasskandal. Früher als erwartet dürfen ihre Anwälte Einsicht in die Ermittlungsakten nehmen. Drohen …
Akteneinsicht zu Abgasskandal bei VW wohl in dieser Woche
EU-Kommission mahnt Airbnb wegen Regelverstößen ab
Brüssel (dpa) - Pünktlich zur Hauptreisesaison nimmt die EU-Kommission den US-Zimmervermittler Airbnb ins Visier.
EU-Kommission mahnt Airbnb wegen Regelverstößen ab
Die meisten zwischen 18 und 64 leben von ihrer Arbeit
Wiesbaden (dpa) - In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die mit ihrem Job ihren Lebensunterhalt bestreiten. Im vergangenen Jahr traf das auf 72 Prozent der …
Die meisten zwischen 18 und 64 leben von ihrer Arbeit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.