Lehman Brothers offenbar vor neuem Milliardenverlust

-

New York (dpa) - Der krisengeschüttelten US-Investmentbank Lehman Brothers droht einem Zeitungsbericht zufolge ein weiterer Verlust in Milliardenhöhe.

Einige Analysten erwarteten für das laufende dritte Geschäftsquartal ein neuerliches Minus von 1,8 Milliarden Dollar (1,2 Mrd Euro) oder mehr, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag. Die viertgrößte US-Investmentbank könnte dann auch zu einer weiteren Kapitalerhöhung oder dem Verkauf von Vermögenswerten gezwungen sein.

Lehman Brothers hatte bereits im vergangenen Geschäftsquartal einen Verlust von 2,8 Milliarden Dollar verbucht. Die Bank holte sich zudem eine dringend benötigte Kapitalspritze von sechs Milliarden Dollar und löste ihre Finanzchefin ab. Die Zahlen für das Ende August auslaufende dritte Geschäftsquartal legt Lehman Brothers gewöhnlich Mitte September vor. Angesichts der Lage wird an den Märkten auch über einen kurzfristig früheren Termin spekuliert.

Zur Aufbesserung der Bilanz plant die Investmentbank laut "Financial Times" den Verkauf ihrer 40 Milliarden Dollar schweren Vermögenswerte im Bereich Geschäftsimmobilien. Lehman Brothers wolle diese entweder im Paket oder in Teilen abstoßen. Allerdings klaffe eine Lücke zwischen den Preisvorstellungen der Bank und der möglichen Käufer, berichtete die Zeitung am Wochenende unter Berufung auf Insider.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare