CSU: "Nein" zur  europäischen Wirtschaftsregierung

München - Die CSU unterstützt die Reform des Euro-Rettungsschirms, lehnt aber eine europäische Wirtschaftsregierung strikt ab.

Lesen Sie auch:

Industrie lehnt europäische Wirtschaftsregierung ab

Ebenso lehnt die Partei einen europäischen Finanzminister ab. Das machte Parteichef Horst Seehofer vor einer Sitzung des CSU-Präsidiums am Montag in München deutlich. “Die CSU ist eine Partei Europas und sie ist immer eine Partei der Geldwertstabilität und der soliden Haushaltspolitik gewesen“, sagte Seehofer. “Wir wollen beides.“

Er sprach sich klar gegen Eurobonds aus. “Wir sind strikt dagegen, mit welchem Instrument auch immer, dass es zu einer Vergemeinschaftung von Schulden kommt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler

Kommentare