Lehrstellenmarkt: Zwist über Zahlen in Bayern

- München - Die Situation auf dem Lehrstellenmarkt in Bayern ist nach Einschätzung von Arbeitsstaatssekretär Jürgen Heike (CSU) unverändert ernst. Von Oktober 2006 bis April hätten sich bei den Arbeitsagenturen im Freistaat 83 100 Bewerber gemeldet, erklärte Heike.

Die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen lag im gleichen Zeitraum bei 59 100. Auf jeweils 100 Bewerber entfielen somit nur 71 Lehrstellen. Die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern zweifelt indes an der Aussagekraft der Daten: "Die Zahlen der Arbeitsagenturen stimmen hinten und vorne nicht", sagte Hauptgeschäftsführer Reinhard Dörfler unserer Zeitung.

Fast die Hälfte der Ausbildungsplätze wird nach seinen Worten an den Agenturen vorbei besetzt und tauche deswegen nicht in der Statistik auf. Übereinstimmend mit Heike warnte Dörfler vor dem sich abzeichnenden Fachkräftemangel wegen der sinkenden Schülerzahlen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spargelsaison endet: Riesige Mengen und günstige Preise
Spargelfreunde konnten sich dieses Jahr die Hände reiben: Das warme Wetter hat das Edelgemüse rekordverdächtig sprießen lassen - mit der Folge günstiger Preise.
Spargelsaison endet: Riesige Mengen und günstige Preise
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Ein eigentlich witzig gemeinter Tweet zum WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko von Rewe ging nach hinten los. Wenig später löschte die Supermarkt-Kette ihn wieder und gab …
Rewe-Tweet zur WM geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
China kündigt Strafzölle gegen USA für 6. Juli an
Peking hält sich im Streit mit Trump nicht zurück. Ein Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften ist wahrscheinlicher geworden. China lässt die Tür für …
China kündigt Strafzölle gegen USA für 6. Juli an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.