Hoh leitet nach Schörghuber-Tod Geschäfte

München - Nach dem plötzlichen Tod des Großunternehmers Stefan Schörghuber leitet der Finanzchef der gleichnamigen Unternehmensgruppe, Hans-Peter Hoh, bis auf weiteres die Geschäfte.

"Herr Hoh hat die Gruppe bereits in den vergangenen zwei Jahren zusammen mit Herrn Schörghuber geführt. Jetzt tut er das allein. Wir sind voll handlungsfähig", sagte ein Sprecher am Mittwoch. Wie die Leitung des Unternehmens künftig organisiert werde, werde noch bekanntgegeben. "Wir wollen zunächst alle Herrn Schörghuber das letzte Geleit geben." Schörghuber war in der Nacht zum Dienstag überraschend im Alter von 47 Jahren an Herzversagen gestorben.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare