+
Am Montag findet die letzte Hauptversammlung der Hypo Real Estate statt.

Letzte Hauptversammlung der HRE

München - Auf der letzten Hauptversammlung des maroden Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate wird es vermutlich eine heftige Aussprache geben. Der Bund plant ein Squeeze-Out.

Lesen Sie auch:

Bericht: Milliardenklage gegen Hypo Real Estate

Zeitung: Bund will HRE von der Börse nehmen

Konsequenz aus HRE: Aufsicht verschärfen

Die Aktionäre der Hypo Real Estate kommen heute zu ihrer voraussichtlich letzten Hauptversammlung zusammen. Der Bund hat bereits 90 Prozent der maroden, aber systemrelevanten Pfandbriefbank übernommen und will alle noch verbliebenen Aktionäre gegen Zahlung einer Abfindung von 1,30 Euro je Anteil zwangsweise ausschließen. Anschließend soll die HRE von der Börse genommen und saniert werden. Der Bund hat bereits die notwendige Mehrheit für das sogenannte Squeeze-Out.

Dennoch wird eine heftige Aussprache erwartet. Aktionärsschützer und Kleinanleger haben zwei Dutzend Gegenanträge eingereicht. Sie halten die Abfindung für zu niedrig und fordern ein Vorkaufsrecht, wenn die Bank in einigen Jahren an die Börse zurückkehren sollte. Die meisten HRE-Aktionäre hatten schon im Frühjahr das freiwillige Übernahmeangebot des SoFFin angenommen und 1,39 Euro je Aktie erhalten. Zu den verbliebenen Aktionären gehört der US-Investor Christopher Flowers. Er hatte im Sommer 2008 für eine Milliarde Euro ein Viertel der HRE-Anteile gekauft und würde jetzt noch rund 40 Millionen Euro bekommen. Ohne die staatlichen Finanzspritzen wäre die HRE allerdings schon längst Pleite.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugausfälle und Verspätungen nehmen nach Warnstreiks kein Ende
Nach dem folgenschweren Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn kehren an den Verhandlungstisch zurück.
Zugausfälle und Verspätungen nehmen nach Warnstreiks kein Ende
Apple Pay in Deutschland gestartet: Bezahlen mit iPhones, Apple Watches, iPads jetzt möglich
Apple startete am Dienstag seinen Bezahldienst Apple Pay in Deutschland. Nun soll bargeld- und kontaktloses Bezahlen an der Kasse möglich sein. Zum Start können …
Apple Pay in Deutschland gestartet: Bezahlen mit iPhones, Apple Watches, iPads jetzt möglich
BMW-Werk in München rüstet Bänder für neues E-Auto i4 um
BMW investiert für den Bau des vollelektrischen Tesla-Konkurrenten BMW i4 rund 200 Millionen Euro in sein Stammwerk in München.
BMW-Werk in München rüstet Bänder für neues E-Auto i4 um
Rückruf bei Lidl, Real und Penny: Produkt kann Gesundheit gefährden
Salmonellen-Alarm: Ein Unternehmen ruft deutschlandweit ein gefragtes Produkt zurück, das bei Lidl, Penny und Real zu bekommen ist.
Rückruf bei Lidl, Real und Penny: Produkt kann Gesundheit gefährden

Kommentare