+
Am Montag findet die letzte Hauptversammlung der Hypo Real Estate statt.

Letzte Hauptversammlung der HRE

München - Auf der letzten Hauptversammlung des maroden Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate wird es vermutlich eine heftige Aussprache geben. Der Bund plant ein Squeeze-Out.

Lesen Sie auch:

Bericht: Milliardenklage gegen Hypo Real Estate

Zeitung: Bund will HRE von der Börse nehmen

Konsequenz aus HRE: Aufsicht verschärfen

Die Aktionäre der Hypo Real Estate kommen heute zu ihrer voraussichtlich letzten Hauptversammlung zusammen. Der Bund hat bereits 90 Prozent der maroden, aber systemrelevanten Pfandbriefbank übernommen und will alle noch verbliebenen Aktionäre gegen Zahlung einer Abfindung von 1,30 Euro je Anteil zwangsweise ausschließen. Anschließend soll die HRE von der Börse genommen und saniert werden. Der Bund hat bereits die notwendige Mehrheit für das sogenannte Squeeze-Out.

Dennoch wird eine heftige Aussprache erwartet. Aktionärsschützer und Kleinanleger haben zwei Dutzend Gegenanträge eingereicht. Sie halten die Abfindung für zu niedrig und fordern ein Vorkaufsrecht, wenn die Bank in einigen Jahren an die Börse zurückkehren sollte. Die meisten HRE-Aktionäre hatten schon im Frühjahr das freiwillige Übernahmeangebot des SoFFin angenommen und 1,39 Euro je Aktie erhalten. Zu den verbliebenen Aktionären gehört der US-Investor Christopher Flowers. Er hatte im Sommer 2008 für eine Milliarde Euro ein Viertel der HRE-Anteile gekauft und würde jetzt noch rund 40 Millionen Euro bekommen. Ohne die staatlichen Finanzspritzen wäre die HRE allerdings schon längst Pleite.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne
Duisburg (dpa) - Betriebsrat und IG Metall haben ain Bochum zu einer Großdemonstration gegen die Stahl-Fusionspläne von Thyssenkrupp aufgerufen.
Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf

Kommentare