+
"General Motors kann sich selbst behaupten", sagt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger über die Opel-Hilfe.  

Leutheusser-Schnarrenberger will Opel nicht helfen

München - Im Ringen um staatliche Hilfen für den angeschlagenen Opel-Konzern hat sich Sabine Leutheusser-Schnarrenberger gegen staatliche Hilfen ausgesprochen.

Gegenüber dem Münchner Merkur begründete die Bundesjustizministerin ihre ablehnende Haltung so: "Ich teile die grundlegend skeptische Haltung des Bundeswirtschaftsministers zu Staatshilfen für Opel. Wir müssen in der jetzigen Entscheidungsfindung besonders berücksichtigen, dass bei den sozialen Leistungen deutlich gekürzt werden muss. Die Bundesregierung hat mit ihrem Sparkonzept zentrale Weichen für die Konsolidierung des Haushalts gestellt. Wir können nicht in einer Situation, in der vielen Bürgern deutliche Einschnitte zugemutet werden, einem Weltkonzern wie General Motors mit Milliardensubventionen helfen."

Zudem habe sich die Situation von General Motors am Markt verbessert, so Leutheusser-Schnarrenberger: "General Motors kann sich selbst behaupten."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

10-jähriges Jubiläum: So sieht das AirBnB der Zukunft aus
AirBnb bricht mit den Wurzeln: Im Kampf um betuchte Kunden verabschiedet sich die Unterkunfts-Plattform von ihrem Luftmatratzen-Image. Verifizierte Wohnungen erreichen …
10-jähriges Jubiläum: So sieht das AirBnB der Zukunft aus
Mitarbeitern drohen nach Firmeninsolvenz oft Gehaltseinbußen
Für viele Menschen ist schon die Pleite ihres Arbeitgeber ein Schock. Häufig bleibt es aber nicht beim Jobverlust, haben Forscher herausgefunden. Betroffene spüren die …
Mitarbeitern drohen nach Firmeninsolvenz oft Gehaltseinbußen
Studie: Sand könnte regional knapp werden
Hannover (dpa) - Drohende Lieferengpässe für Sand könnten nach einer Studie das Bauen in Deutschland verteuern.
Studie: Sand könnte regional knapp werden
Milliardengrab Flughafen BER: Statt zwei Mrd. Euro sind wir nun bei...
Vor zwei Monaten haben die Verantwortlichen den Start des neuen Hauptstadt-Flughafens BER noch einmal verschoben, dieses Mal auf das Jahr 2020. Nun wird die saftige …
Milliardengrab Flughafen BER: Statt zwei Mrd. Euro sind wir nun bei...

Kommentare