+
Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) stellt am Donnerstag in Berlin die aktuellen Arbeitsmarktzahlen vor.

Von der Leyen: Arbeitsmarkt "aufnahmefähig wie ein Schwamm"

Berlin - Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat angesichts der steigenden Zahl offener Stellen die volle Freizügigkeit auf dem Arbeitsmarkt ab 1. Mai für Deutschland als “große Chance“ bezeichnet.

Im Augenblick sei der Arbeitsmarkt “aufnahmefähig wie ein Schwamm“, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag in Berlin.

Viele Unternehmen suchten immer intensiver nach passenden Fachkräften. Ab 1. Mai würden vorzugsweise gut ausgebildete, mobile junge Menschen nach Deutschland kommen. Diese trügen dazu bei, Deutschland wirtschaftlich weiter nach vorn zu bringen und einen Teil der Fachkräftelücke zu füllen.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Den erneuten Rückgang der Arbeitslosigkeit im April bezeichnete von der Leyen als “unspektakulär, aber solide“. Die Arbeitslosenzahlen seien stärker gesunken als in einem April erwartbar. Trotzdem sei dies kein Grund zur Euphorie. “Alle kennen die Risiken. Wir sind stark vom globalen Markt abhängig, und damit bleibt abzuwarten, ob die Ereignisse im Euro-Raum, in Nordafrika und der arabischen Welt, aber auch in Japan die deutsche Wirtschaft betreffen. Deshalb müssen wir wachsam bleiben“, sagte die Ministerin.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare