Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen

Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen

Gültig ab September

Lidl erhöht Mindestlohn

Stuttgart/Neckarsulm - Der Discounter Lidl will seinen Beschäftigten künftig einen höheren Mindestlohn zahlen - und legt sich auch schon auf den genauen Betrag fest. Die Gewerkschaft lobt die Entscheidung.

Wie das Unternehmen am Freitag in Neckarsulm mitteilte, sollen Mitarbeiter mit Tarifverträgen ab September nicht weniger als 10,50 Euro pro Stunde verdienen. Das sind 50 Cent mehr als bisher. Lidl hatte schon Anfang 2010 einen flächendeckenden Mindestlohn von zehn Euro pro Stunde vorgeschlagen und damit eine branchenübergreifende Debatte entfacht.

Die Gewerkschaft Verdi begrüßte die Erhöhung. “Der Mindestlohn kann helfen, eine gute Basis für existenzsichernde Arbeit in der Einzelhandelsbranche zu schaffen“, sagte eine Verdi-Sprecherin auf dpa-Anfrage. “Gleichzeitig schiebt ein Mindestlohn dem Verdrängungswettbewerb mittels Lohndumping einen Riegel vor.“

Lidl hat in Deutschland nach eigenen Angaben 65 000 Mitarbeiter, 60 000 davon haben Tarifverträge. Wie viele von ihnen künftig von der Erhöhung profitieren, konnte ein Sprecher auf Anfrage nicht beantworten. Viele Beschäftigte seien bereits in höheren Lohngruppen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen
Der Autobauer VW hat mit seiner illegalen Abgastechnik 2015 für einen Skandal gesorgt. Fünf Jahre später streiten Diesel-Käufer immer noch für ihr recht. Nun wurde ein …
Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen
VW muss Schadenersatz zahlen
Im VW-Abgasskandal streiten Zehntausende Diesel-Fahrer vor Gericht um Schadenersatz. Das erste höchstrichterliche Urteil stärkt ihnen den Rücken - und könnte Volkswagen …
VW muss Schadenersatz zahlen
Große Schuhkette schließt deutsche Filialen - Schuld soll das Kaufverhalten der Kunden sein
Urplötzlich kommt für die Laufschuhkette „Runners Point“ das Aus. Die Empörung in der Politik ist groß, die mutmaßlichen Gründe für den Rückzug liegen laut eines …
Große Schuhkette schließt deutsche Filialen - Schuld soll das Kaufverhalten der Kunden sein
Hongkong-Konflikt hemmt Börsen bislang nicht
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag mit weiteren Gewinnen an seine starke Vorwoche angeknüpft. In der ersten Stunde legte der deutsche Leitindex um 0,69 Prozent …
Hongkong-Konflikt hemmt Börsen bislang nicht

Kommentare