Laut „Bilanz“

Lidl-Gründer Schwarz ist der reichste Deutsche

Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist nach Berechnungen des Wirtschaftsmagazins „Bilanz“ der reichste Deutsche.

Hamburg - Er soll hochgerechnet ein Vermögen von 39,5 Milliarden Euro besitzen. Auf Platz zwei folgen die Familien Karl Albrecht jr. und Heister (Aldi Süd) mit einem geschätzten Vermögen von 25,5 Milliarden Euro, wie das Magazin am Donnerstag vorab berichtete. Auf Rang drei kommt Georg Schaeffler. Der Eigentümer des gleichnamigen Maschinenbauers und Autozulieferers sowie Continental-Großaktionär soll hochgerechnet ein Vermögen von 20,5 Milliarden Euro haben.

Die Zahlen sind nach Auskunft der „Bilanz“-Redaktion Schätzungen, die unter anderem auf Angaben von befragten Vermögensverwaltern, Finanzexperten und Registern beruhen. In die Berechnung flossen unter anderem der Wert von Firmenbeteiligungen, Aktienkapital (Stand: 24. August 2018), Immobilienbesitz, Stiftungsvermögen, der Wert von Kunstsammlungen sowie Kapitalanlagen ein. Ähnliche Listen stellen etwa das US-Wirtschaftsblatt „Forbes“ oder das „Manager Magazin“ auf.

Unter den zehn reichsten Deutschen befindet sich nach den „Bilanz“-Schätzungen auch die Familie Reimann mit 20 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr wurden sie noch auf Rang zwei geführt. Die Familie steht unter anderem hinter dem Kaffee- und Teehersteller Jacobs Douwe Egberts und dem Shampoo-Hersteller Wella.

Unter den Top Ten sind den Berechnungen zufolge ferner die BMW-Erben Susanne Klatten und Stefan Quandt, die Familie Wolfgang Porsche, die Familie Theo Albrecht jr. (Aldi Nord), SAP-Mitgründer Hasso Plattner und die Familie B.Braun (Medizintechnik).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Jens Kalaene

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VDA-Chef rechnet mit 70.000 Jobs weniger wegen E-Autos
Berlin (dpa) - Der Autolobbyist Bernhard Mattes rechnet damit, dass die Umstellung auf Elektroantriebe die Autobranche in Deutschland Zehntausende Jobs kostet.
VDA-Chef rechnet mit 70.000 Jobs weniger wegen E-Autos
250 Millionen Schaden für Thomas-Cook-Kunden - Wert wird noch weiter steigen
Alle Marken von Thomas Cook werden eingestellt. Damit kommt für die Versicherer eine große Schadenssumme zu - wobei Kunden nur einen Bruchteil erstattet bekommen.
250 Millionen Schaden für Thomas-Cook-Kunden - Wert wird noch weiter steigen
Dax auf Wochensicht im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Handelskonflikt zwischen den USA und China hat dem deutschen Aktienmarkt am Freitag erneut die Richtung vorgegeben. Trotz unerwartet schwacher …
Dax auf Wochensicht im Minus
BER-Eröffnung rückt näher - Dübel-Problem gelöst
Eine Schraube locker - das darf sich der Flughafen bei wichtigen Kabelbrücken nicht leisten. Die Betreiber sind sicher, dass alle Dübel halten. Nun äußert sich das …
BER-Eröffnung rückt näher - Dübel-Problem gelöst

Kommentare