1. Startseite
  2. Wirtschaft

Lidl und Kaufland entwickeln neue Supermarkt-Konzepte

Erstellt:

Von: Thomas Kemmerer

Kommentare

Der Laden von shop-box und collect.box auf dem Bildungscampus Heilbronn.
Die Schwarz-Gruppe testet am Bildungscampus Heilbronn neue Supermarkt-Konzepte. © Schwarz Gruppe/Volker Schrank

Die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl und Kaufland gehören, hat mit shop.box und collect.box zwei neue automatisierte Supermarkt-Konzepte in der Entwicklung.

Köln/Heilbronn - Immer mehr Supermärkte* setzen auf sogenannte Mini-Shops, die meist ohne Personal auskommen, rund um die Uhr geöffnet und automatisiert sind. Die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl* und Kaufland* gehören, hat zwei Forschungs- und Entwicklungsprojekte dieser Art auf dem Bildungscampus Heilbronn gestartet. Da das Geschäft shop.box komplett ohne Kassen auskommt und vor allem mit Sensoren und Kameras arbeitet, erinnert das Konzept an den ersten in Europa eröffneten Amazon Fresh Store* in London.

Beim zweiten Konzept - collect.box - können die Kunden vorab über eine App bestellen und sich ihre Produkte anschließend an einer Warenausgabe abholen. Bislang sind die zwei Test-Supermärkte jedoch nur für Studierende und Mitarbeiter des Bildungscampus zugänglich. 24RHEIN* berichtet, wie die Konzepte der Schwarz-Gruppe funktionieren und ob shop.box sowie collect.box bald bei Lidl und Kaufland eingesetzt* werden. (jaw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare