Weder die Kunden noch die Discounter sind offenbar bereit, für Fleisch mehr zu bezahlen. Das geht zulasten des Tierwohles.
+
Weder die Kunden noch die Discounter sind offenbar bereit, für Fleisch mehr zu bezahlen. Das geht zulasten des Tierwohles.

Nach nur acht Wochen

Lidl nimmt Preiserhöhung für Schweinefleisch zurück - Bauern ernüchtert

Nach nur acht Wochen hat Discounter Lidl die Preiserhöhung für Schweinefleisch wieder zurückgenommen. Die Begründung: Der Marktdruck sei zu hoch.

Bönen - In vielen Teilen Deutschlands hatten im Dezember Landwirte die Zufahrten zu den Zentrallagern großer Lebensmittelketten blockiert und mit dieser Protestaktion eine höhere Vergütung für ihre Erzeugnisse eingefordert.

Teilweise mit Erfolg. So setzte der Discounter Lidl unter anderem eine Preiserhöhung von 1 Euro pro Kilo Schweinefleisch in seinen Filialen um, wie wa.de* berichtet. Doch nur acht Wochen später wird die Erhöhung schon wieder zurückgenommen. Die Bauern, auch in Bönen bei Dortmund in NRW, wo Trecker die Zufahrt zum Lidl-Zentrallager blockiert hatten, sind ernüchtert. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare