Neue Attacke

Lidl veräppelt Edeka: Genialer Werbespot begeistert das Netz

Lidls neuer Werbespot erinnert nicht nur an einen bekannten Kinofilm mit Ryan Gosling als Hauptdarsteller. Der Discounter wagt auch eine neue Attacke auf Edeka. Der Film geht im Netz durch die Decke.

München - Ein einsamer Opa an Weihnachten, oder der übergewichtige Ikarus-Junge - mit solchen Anspielungen auf einstige Edeka-Werbungen wird der neue Lidl Werbespot zum Internethit. Und selbst die Parodie auf den Hollywoodfilm „La La Land" ist gelungen.

Mittlerweile haben den Clip schon eine halbe Millionen Menschen gesehen. Und das nach nur wenigen Stunden. Für das Werbevideo hat man sogar den falschen Ryan Gosling aus Kirchseeon für die Hauptrolle engagiert, der mit seinem Auftritt bei der Goldenen Kamera im Auftrag von Joko und Klaas bekannt wurde.

Die Geschichte des Films beschreibt Rosenheim24.de so: Lidl-Kassierer Reinhold, mit Tanztalent gesegnet, verliebt sich in Emma. Allerdings gibt es ein Problem: Emmas Familie stammt von Edeka-Gründer Fritz Borrmann ab. Als Reinhold bei einem Abendessen zum Kennenlernen ihrer Familie nach seinem Beruf gefragt wird, herrscht Entsetzen am Tisch und Emma muss sich entscheiden.

Video: So fies machte sich Edeka über Lidl lustig

Es ist nicht das erste Mal, dass Lidl mit einem Werbespot Edeka ärgert. Im ersten Clip war eine vermeintliche Edeka-Verkäuferin zu sehen, die mit einem prallgefüllten Einkaufswagen voller Obst auf einem Lidl-Parkplatz erwischt wird. Edeka konterte mit Kunden in einer Lidl-Filiale, die sich nach Beratung umsehen und hilflos umherirren, aber niemanden finden.

mm

Rubriklistenbild: © Screenshot Lidl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Paris (dpa) - Forscher um den bekannten französischen Ökonomen Thomas Piketty stellen heute in Paris einen Bericht zur Ungleichheit in der Welt vor. Die Experten haben …
Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden.
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber …
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent. Airline-Gründer Niki Lauda denkt bereits über eine Übernahme nach.
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 

Kommentare