Linde-Kältetechnik baut 1163 Stellen ab

- Köln - Linde Kältetechnik baut mit fast 1163 Stellen mehr als die Hälfte seiner Arbeitsplätze in Deutschland ab. Allein im hessischen Kostheim fallen 716 der gut 913 Stellen weg, in Köln sind es 260 von 537. Außerdem wurden einzelne Arbeitsplätze an kleineren Standorten gestrichen. Nach der Umstrukturierung bleiben 1125 Stellen in Deutschland erhalten.

Das teilte das Unternehmen, das EuropaMarktführer bei Kühlmöbeln und Kältesysteme für Industrie und Gewerbe ist, am Donnerstag in Köln mit. Linde Kältetechnik gehört seit Oktober 2004 zum US-Konzern Carrier Corporation.<BR><BR>Unternehmensführung und Betriebsrat einigten sich in dreimonatigen Verhandlungen auf einen Sozialplan. Die Kündigungen sollen zwischen Juni 2005 und September 2006 ausgesprochen werden. Die betroffenen Mitarbeiter bekommen dann für bis zu einem Jahr Jobs in einer Transfergesellschaft.<BR><BR>Die Produktion von Kostheim und Köln wird nach Tschechien und Frankreich verlagert. Die Sondermöbelfertigung in Kostheim bleibt aber erhalten. Forschung, Entwicklung und Prototypenherstellung werden ebenfalls in Kostheim konzentriert.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch das verfügbare Geld werde für den Bau reichen, beteuern die Betreiber.
Flughafenchef sieht BER-Finanzierung nicht in Gefahr
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Brüssel (dpa) - Die Europäische Kommission plädiert dafür, dass bis 2025 alle EU-Länder den Euro einführen.
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Griechenland hofft auf Fortschritte bei Hilfskrediten
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Griechenland hofft auf Fortschritte bei Hilfskrediten

Kommentare