Vollständige Liste

Diese Unternehmen profitieren von der EEG-Umlage

Berlin - Durch die EEG-Umlage bekommen Unternehmen der deutschen Industrie Zuschüsse in Milliardenhöhe. Hier finden Sie die vollständige Liste.

Industrie-Unternehmen sollen weiter Ökostrom-Rabatte in Höhe von jährlich mehr als fünf Milliarden Euro bekommen. Die Bundesregierung beschloss am Mittwoch ein Gesetz für ein neues Rabattsystem. Mit den Vergünstigungen sollen Firmen entlastet werden, die besonders viel Strom verbrauchen und im harten Wettbewerb mit Konkurrenten außerhalb Europas stehen.

Durch die Neuregelung verlieren etwa bis zu 500 Unternehmen einen Teil ihrer Privilegien. Für sie sind großzügige Härtefall-Ausnahmen vorgesehen - statt bisher 85 Prozent erhalten sie künftig 80 Prozent Rabatt. An diesem Donnerstag wird die Ökostrom-Reform von Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) erstmals im Bundestag beraten. Änderungen sind noch möglich.

Die Grünen haben die ungekürzten Milliarden-Rabatte scharf kritisiert. „Die Privilegien bleiben genauso, wie sie bisher waren“, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Es gebe allenfalls kleinere Verschiebungen innerhalb der Wirtschaft. „Aber es bleibt bei den rund fünf Milliarden Euro Begünstigungen in den nächsten Jahren.“

Das Versprechen, Verbraucher und kleine, mittelständische Firmen um wenigstens eine Milliarde Euro zu entlasten, werde dagegen gebrochen. „Bei den Verbrauchern steht eine dicke Null.“ Sie habe die entsprechende Zusage von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), gerade die Kleineren zu entlasten, sehr ernst genommen, sagte Göring-Eckardt. „Das hab' ich ihm auch abgenommen. Dass davon jetzt gar nichts übrig blieb, ist auch ein Offenbarungseid.“

Hier finden Sie die komplette Liste der von der EEG-Umlage geförderten Unternehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrere seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
Die Brexit-Verhandlungen verlaufen schleppend, die Unternehmen werden zunehmend nervös. Airbus erhöht nun den Druck auf die britische Regierung.
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Donald Trump ließ sich durch alle diplomatischen Bemühungen der EU nicht beirren. Jetzt kommt im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten der europäische Gegenschlag. …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung
Die Opec hat ihr selbst auferlegtes Förderlimit zuletzt nicht voll ausgeschöpft. Das soll sich im kommenden Halbjahr ändern, einige Länder dürfen nun wieder mehr …
Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.