Lkw-Allianz zwischen MAN, Scania und VW angeblich gescheitert

München - Die geplante Lkw-Allianz zwischen dem MAN-Konzern, dem schwedischen Konkurrenten Scania und der VW-Nutzfahrzeugsparte ist nach einem Bericht des Magazins "Focus" gescheitert. Die Unternehmen sollen ihre Gespräche abgebrochen und auf unbestimmte Zeit vertagt haben.

Einer der beteiligten Manager soll laut "Focus" gesagt haben, es gebe keine Chance mehr auf eine Einigung. Nicht einmal eine Kooperation sei gelungen. Die drei Unternehmen würden getrennt weiter arbeiten. Die vor allem von VW betriebene Fusion sei an dem Scania-Chef Leif Östling gescheitert. Auch ein Vier-Augen- Gespräch zwischen dem MAN-Vorstandsvorsitzenden Hakan Samuelsson und Östling habe keine Annäherung gebracht.

Östling habe Forderungen gestellt, die VW nie erfüllen konnte. So sollte Scania die Allianz mit Konzernsitz in Schweden führen. Unterstützung erhielt Scania dabei laut "Focus" vom zweiten Großaktionär Investor, der zum Imperium der schwedischen Industriellenfamilie Wallenberg gehört.

Auch der Aufsichtsratschef von VW und MAN, Ferdinand Piech, habe die Wallenbergs nicht auf seine Seite ziehen können. Eine feindliche Übernahme scheut Piech laut "Focus" jedoch, auch wenn VW und MAN rund 51 Prozent der Scania- Anteile halten. Eine Fusion mache nach Einschätzung der Wolfsburger nur Sinn, wenn alle Beteiligten mitzögen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen.
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Am Dienstag wollen die höchsten deutschen Verwaltungsrichter über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten entscheiden. Jetzt wird eine Initiative des …
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. „Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen“ seien nötig, um die Gewinne seiner Beteiligungsgesellschaft …
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben
Fehlplanungen, Verzögerungen, Baumängel und Erweiterungen lassen die Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen immer höher steigen. Nun liegen neue Zahlen auf dem Tisch - …
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben

Kommentare