Lkw-Bauer voller Optimismus

- Hannover - Der deutschen Lkw-Branche geht es so gut wie seit Jahren nicht mehr: Vor Beginn der weltweit größten Nutzfahrzeugmesse diese Woche in Hannover bieten Daimler-Chrysler, MAN und andere Hersteller zweistellige Zuwachsraten in Serie an: Gestützt auf das anhaltend gute Exportgeschäft, haben die deutschen Autobauer ihre Fertigung im August um 22 Prozent auf 28 000 Nutzfahrzeuge erhöht. Nach Angaben des Branchenverbandes VDA legte die Produktion von Transportern um 13 Prozent zu, die von schweren Nutzfahrzeugen über sechs Tonnen sogar um 38 Prozent. Damit wurden in diesem Jahr bislang 102 000 Nutzfahrzeuge über sechs Tonnen produziert (plus 24 Prozent), so viele Fahrzeuge wie letztmals 1982. Der Export von Nutzfahrzeugen stieg auf Grund der weltweit anziehenden Nachfrage und steigender Marktanteile der deutschen Hersteller im August um 26 Prozent auf knapp 21 000 Fahrzeuge.

Auch die Bilanzen der meisten Nutzfahrzeugabteilungen glänzen: Bei Daimler-Chrysler steigerte die Nutzfahrzeug-Sparte im ersten Halbjahr ihren Absatz um 47 Prozent. Der Umsatz wuchs um 36 Prozent auf 9 Milliarden Euro. Der operative Gewinn wurde auf 468 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Erzkonkurrent MAN legte bei den Lastwagen im Umsatz um 12 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro zu. Aus der Reihe tanzt nur die Nutzfahrzeugsparte von VW, die tief in den roten Zahlen steckt.<BR><BR>Zur 60. IAA-Nutzfahrzeuge, die von 23. bis 30. September dauert, werden 1350 Aussteller erwartet.<BR><P><BR> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Auch in Bayerns Städten fehlt immer häufiger der Laden um die Ecke, um sich schnell Butter oder Milch zu kaufen. Doch es könnte ein neues Geschäftsmodell geben.
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten

Kommentare