Lkw-Maut: Rechnet Regierung mit Pannen?

- Berlin - In der Diskussion um die zeitgerechte Einführung der Lkw-Maut auf deutschen Autobahnen zum 31. August hat die Bundesregierung ein angeblich geplantes Krisengespräch der Beteiligten dementiert. Der "Spiegel" berichtet, dass dieses Gespräch für den heutigen Tag in Berlin kurzfristig anberaumt worden sei. Im Verkehrsministerium von Manfred Stolpe (SPD) herrsche die Sorge, das mit der Umsetzung des Mautsystems beauftragte Konsortium aus Deutscher Telekom und Daimler-Chrysler sowie der französischen Cofiroute (Toll Collect) könne den Starttermin 31. August wegen technischer Probleme möglicherweise nicht einhalten.

<P>Bundesverkehrsministerium und Toll Collect wiesen diese Darstellung zurück. Es gebe "intensive und ständige Gespräche mit dem Konsortium", das Treffen sei "nichts außergewöhnliches", betonte Ministeriumssprecher Michael Zirpel. Der Geschäftsführer von Toll Collect, Michael Rummel, sagte, "es gibt kein Krisengespräch, weil es keine Krise gibt". Zum vereinbarten Zeitpunkt "werden wir startbereit sein".</P><P>Laut "Spiegel" befürchten Experten des Ministeriums, dass bis Ende August die erforderliche Mindestzahl von 150 000 Bordcomputern für die Lastwagen nicht installiert werden könnte. Es bestehe angesichts der kurzen Überprüfungs- und Testphase auch das Risiko, dass das ganze System in der Anfangszeit nicht hinreichend zuverlässig funktioniere.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Auch in Bayerns Städten fehlt immer häufiger der Laden um die Ecke, um sich schnell Butter oder Milch zu kaufen. Doch es könnte ein neues Geschäftsmodell geben.
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten

Kommentare