+
Die Privatbahn Locomore hat mit Problemen wie defekte Toiletten, Mängel beim Internet-Zugang per WLAN sowie Fehler bei der Ticketbuchung zu kämpfen. Foto: York Christoph Riccius/Locomore/dpa

Zeit für Wartung nötig

Locomore-Fernzug nur noch vier Mal wöchentlich

Berlin (dpa) - Nur einen Monat nach Betriebsstart muss der neue Fernzug-Anbieter auf dem deutschen Schienennetz seine Fahrten einschränken.

Der eine Zug, mit dem das Unternehmen Locomore seit Mitte Dezember täglich zwischen Stuttgart und Berlin unterwegs ist, wird vom 23. Januar bis 6. April nur noch an vier Tagen in der Woche fahren.

Als Grund nannte Locomore in Berlin Probleme wie defekte Toiletten, Mängel beim Internet-Zugang per WLAN sowie Fehler bei der Ticketbuchung. Die betriebsfreien Tage würden für eine intensive Wartung genutzt. In den ersten vier Wochen fuhren nach Angaben des Unternehmen 25 000 Reisende mit dem Zug. Locomore hatte vor Betriebsbeginn mit etwa 1000 Fahrgästen pro Tag gerechnet.

Locomore

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare