S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

Löhne: Arbeitgeber für Konjunktur-Bonus

- Hannover (ap) ­ Erneut haben sich Arbeitgeber angesichts guter Konjunktur zu Lohnerhöhungen bereit erklärt. Der Hauptgeschäftsführer des Metallarbeitgeberverbandes in Niedersachsen, Dietrich Kröncke, zeigte sich offen für einen sogenannten Konjunkturbonus in Form einer Einmalzahlung. "Es geht uns gut", sagte Kröncke der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung", "aber wir müssen bei den Lohnkostensteigerungen auch das untere Drittel der Betriebe mitnehmen, das Schwierigkeiten hat." Kröncke verwies auf Empfehlungen auch gewerkschaftsnaher Experten wie dem Wirtschaftsweisen Peter Bofinger, die Lohnerhöhungen von nicht mehr als drei Prozent für vernünftig hielten.

Die IG Metall will bei den bevorstehenden Tarifverhandlungen einen nachträglichen Ausgleich für das in der Metall-Branche besonders gut verlaufene Jahr 2006 durchsetzen. Mit Blick auf den jetzt auslaufenden Tarifvertrag sagte der Zweite Vorsitzende der Gewerkschaft, Berthold Huber, der Tageszeitung "Die Welt": "Das Jahr lief besser als angenommen, und 2007 soll noch besser werden. Deshalb werden wir mehr fordern als 2006 und deshalb muss auch der Abschluss höher sein", sagte Huber weiter. In den Tarifverhandlungen vor einem Jahr hatte die Gewerkschaft fünf Prozent mehr Lohn und Gehalt gefordert und drei Prozent plus eine Einmalzahlung von 310 Euro durchsetzen können.

Auch die Industriegewerkschaft BCE geht mit der Forderung nach deutlich höheren Löhnen in die heute beginnende Chemie-Tarifrunde. Der Abschluss müsse das Tarifniveau dauerhaft heben und sich nicht nur als Einmalzahlung im Portemonnaie wiederfinden, sagte der Vorsitzende der IG Bergbau, Chemie, Energie, Hubertus Schmoldt, der hannoverschen "Neuen Presse".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei
Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro …
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Kommentare