+
Loewe hatte im Herbst 2013 Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Foto: Timm Schamberger

Loewe sieht sich wieder auf Erfolgskurs

Kronach (dpa) - Der TV-Gerätehersteller Loewe sieht sich eineinhalb Jahre nach dem Neustart auf Erfolgskurs.

"Wir haben heute wieder ein vollständiges Produktportfolio - und auch ein komplett neues. Das war absolut nicht selbstverständlich, dass wir das in dem Zeitrahmen mit der Konsequenz umsetzen konnten", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Mark Hüsgen der Deutschen Presse-Agentur.

Loewe hatte im Herbst 2013 Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Zusammen mit seinem Geschäftspartner Boris Lvin hatte Hüsgen im März 2014 das strauchelnde Traditionsunternehmen übernommen. "Wir sind weiter auf einem guten Weg, den wir so geplant haben. Wir wollen mit unseren Produkten auch zukünftig Geld verdienen. Ziel ist es, die Geschäftsjahre profitabel abzuschließen", betonte Hüsgen. Das Engagement bei Loewe sehe er langfristig.

Homepage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Mit der nun erzielten Grundsatzeinigung rückt eine mögliche Fusion zwischen Thyssenkrupp und Tata in greifbare Nähe. Zum Problem dürfte die Suche nach einem Kompromiss …
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Mit der nun erzielten Grundsatzeinigung rückt eine mögliche Fusion zwischen Thyssenkrupp und Tata in greifbare Nähe. Zum Problem dürfte die Suche nach einem Kompromiss …
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Weiteres Grundsatzurteil zum Mindestlohn erwartet
Erfurt (dpa) - Das Mindestlohngesetz beschäftigt erneut das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Heute verhandeln die Bundesrichter darüber, ob Geringverdiener einen Anspruch …
Weiteres Grundsatzurteil zum Mindestlohn erwartet
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch

Kommentare