+
Der TV-Geräte-Hersteller Loewe will eine Mehrheit von einem Multimedia-Unternehmen übernehmen.

Loewe übernimmt Multimedia-Unternehmen

Kronach - Der TV-Geräte-Hersteller Loewe will eine Mehrheit von mindestens 75 Prozent an dem insolventen Multimedia- Unternehmen MacroSystem Digital Video AG übernehmen.

Die Akquisition solle im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden, teilte die Loewe AG am Dienstag im fränkischen Kronach mit. Vorher müssen noch die Gläubigerversammlung und das Insolvenzgericht zustimmen.

Der Kaufpreis bewege sich im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Mit der mehrheitlichen Übernahme will Loewe zusätzliches Know-how im Bereich der multimedialen Vernetzung erwerben. Die MacroSystem Digital Video AG aus Wetter (Nordrhein-Westfalen) produziert und vertreibt mit 43 Mitarbeitern Systeme für die Video- und Schnitttechnik sowie für das digitale Fernsehen. Das Unternehmen hatte im Dezember 2008 einen Insolvenzantrag gestellt und befindet sich in der Planinsolvenz in Eigenverwaltung. Der Umsatz lag 2008 bei rund fünf Millionen Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Leverkusen/New York - Bayer und Monsanto wollen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Investitionen und US-Arbeitsplätzen von ihrer Fusion überzeugen.
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge schon bald drastische Einschnitte bei den Boni ihrer Mitarbeiter verkünden.
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
London - Theresa May kündigte am Dienstag den klaren Bruch mit der EU an. In unserer Zeitung erklärt der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, wie teuer …
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren

Kommentare