GDL und Deutsche Bahn starten neuen Einigungsversuch

Frankfurt/Main - Die Lokführer-Gewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn nehmen ihre Tarifgespräche nach einer siebenwöchigen Verhandlungspause am heutigen Montag wieder auf.

Die zerstrittenen Parteien wollen in Frankfurt am Main über einheitliche Einkommen und Arbeitsbedingungen für bundesweit rund 26.000 Lokführer reden. Die GDL fordert mehr Geld und einen einheitlichen Tarifvertrag für alle Lokführer, egal ob sie bei der Deutschen oder bei einer privaten Bahn arbeiten.

Die Deutsche Bahn hat vorgeschlagen, zunächst einen bundeseinheitlichen Rahmentarifvertrag mit der GDL fertig zu verhandeln und dann zur Seite zu legen, bis sich private Bahnunternehmen mit einer notwendigen Mehrheit von Mitarbeitern angeschlossen hätten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet

Kommentare