Lokführergewerkschaft GDL beginnt Streiks im Güterverkehr der Bahn

Frankfurt/Main - Die Lokführergewerkschaft GDL hat mit ihren Streiks im Güterverkehr bei der Bahn begonnen. "Wir haben keinen Schwerpunkt, wir streiken im Güterverkehr bundesweit", sagte GDL-Chef Manfred Schell der Deutschen Presse-Agentur dpa in Frankfurt. Der Streik soll 42 Stunden bis Samstagmorgen um 6.00 Uhr dauern.

Wie viele Güterzüge wegen des Arbeitskampfes ausfallen werden, sei nicht abschätzbar. Die Gewerkschaft geht laut Schell davon aus, dass von den 5500 Lokführern im Güterverkehr der Bahn noch etwa ein Drittel im Dienst sind.

"Solange die Bahn uns kein Angebot vorlegt, streiken wir", betonte Schell. In dem seit Monaten festgefahrenen Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn fordert die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) einen eigenständigen Tarifvertrag für das Fahrpersonal und bis zu 31 Prozent mehr Geld. Die GDL verlangt vor der Wiederaufnahme von Verhandlungen von der Bahn ein neues Angebot, das Angaben über Arbeitszeit und Gehalt enthält. (dpa)

Alles zum Bahnstreik:

>>> Artikel, Film, Forum, Service 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Detailarbeit für Air-Berlin-Aufteilung beginnt
Der Air-Berlin-Kuchen scheint verteilt. Nun geht es darum, wie groß die einzelnen Stücke werden. Verkündet werden soll das Ergebnis an diesem Montag.
Detailarbeit für Air-Berlin-Aufteilung beginnt
Stahlkocher stoppen Produktion vor Stahl-Demo
Duisburg (dpa) - Vor einer geplanten Großdemonstration gegen die Stahlfusionspläne von Thyssenkrupp haben Beschäftigte des größten deutschen Stahlkonzerns die Produktion …
Stahlkocher stoppen Produktion vor Stahl-Demo
Turkish Airlines will bei Boeing 40 "Dreamliner" kaufen
New York (dpa) - Die Fluggesellschaft Turkish Airlines will beim Flugzeugbauer Boeing im großen Stil Langstreckenjets kaufen. Der Deal soll 40 Exemplare des jüngsten …
Turkish Airlines will bei Boeing 40 "Dreamliner" kaufen
China kritisiert Herabstufung durch Ratingagentur S&P
Die Bonitätsprüfer sehen die steigenden Schulden in China mit Sorge. Peking ist empört und wirft den US-Experten vor, die Wirtschaft des Landes nicht richtig zu …
China kritisiert Herabstufung durch Ratingagentur S&P

Kommentare