+
Wegen eines Lotsenstreiks fallen am Münchner Flughafen mehrere Flüge aus.

Lufthansa und Air France

Lotsenstreik trifft München: 16 Flüge fallen aus

München - Wegen eines Streiks der französischen Fluglotsen fallen auch in München 16 Flüge aus.

Lufthansa und Air France strichen am Mittwoch neun Starts nach Paris, Marseille, Nizza und Toulouse, wie ein Münchner Flughafensprecher am Morgen sagte. Zudem fallen sieben Landungen aus.

Die französische Fluglotsen-Gewerkschaft SNCTA will Verhandlungen über die Arbeitsbedingungen in der Branche erzwingen. Sie hatte dazu aufgerufen, für zwei Tage die Arbeit niederzulegen, und plant weitere Streiks in den kommenden Wochen. Der ursprünglich für Ende März geplante erste Streik war nach dem Germanwings-Absturz in den französischen Alpen abgesagt worden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glänzende Geschäfte für Luxusbranche in Deutschland
München (dpa) - Die Nachfrage nach Luxusgütern "Made in Germany" wächst. Vor allem Designerküchen, teure Inneneinrichtungen und Möbel seien sehr begehrt, erklärten die …
Glänzende Geschäfte für Luxusbranche in Deutschland
Daimler senkt Prognose
Der von US-Präsident Donald Trump entfachte Handelsstreit hinterlässt erste Spuren beim Autobauer Daimler. Experten befürchten negative Folgen des Konflikts für die …
Daimler senkt Prognose
Beiersdorf-Chef Heidenreich scheidet demnächst aus
Zwar gab es Gerüchte, aber letztlich kam die Nachricht überraschend: Nach sieben Jahren werden sich die Wege von Beiersdorf-Chef Heidenreich und der Eigentümer-Familie …
Beiersdorf-Chef Heidenreich scheidet demnächst aus
Fastfood-Kette zieht umstrittene Werbekampagne zurück
Burger King hat sich für eine geschmacklose Werbekampagne entschuldigt und diese zurückgezogen. Die Werbung wurde zuvor in Russland veröffentlicht. 
Fastfood-Kette zieht umstrittene Werbekampagne zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.