Lufthansa bietet 5,5 bis 6,5 Prozent mehr

Frankfurt/Main - Im Tarifstreit bei den Piloten von zwei Lufthansa-Töchtern hat der Konzern erstmals sein konkretes Angebot an die Vereinigung Cockpit veröffentlicht.

Demnach sollten die Gehälter bei den CityLine-Piloten in zwei Schritten um zusammen 5,5 Prozent bei 18 Monaten Laufzeit steigen. Für Eurowings waren zuletzt insgesamt 6,5 Prozent bei 24 Monaten Laufzeit angeboten worden, wie eine Lufthansa-Sprecherin mitteilte. Wegen des kurzfristiges Streik bei zwei Lufthansa-Töchtern werden insgesamt 990 Flüge gestrichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und …
Erholung im Dax nimmt Tempo auf
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
Es ist der juristische Schlussakt einer Finanzaffäre, die weit über Pforzheim hinausgeht. Mit modernen Methoden wollen Wirtschaftsprofis die Kommune am Nordrand des …
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
Siemens plant einen massiven Stellenabbau - das hat längst auch die Politik erreicht. Nun legt der SPD-Chef nach. Und bei Siemens tobt weiter ein interner Streit.
SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
Airline haftet: Sturz auf Fluggastbrücke
Nasse Stelle mit großer Wirkung: Stürzt ein Passagier deshalb auf einer Fluggastbrücke, kann er auf Schmerzensgeld hoffen.
Airline haftet: Sturz auf Fluggastbrücke

Kommentare