+
Nullrunde, aber dafür bessere Arbeitsbedingungen - darauf haben sich  die Lufthansa und die Flugbegleiter- Organisation Ufo geeinigt.

Lufthansa einigt sich mit Flugbegleitern

Frankfurt/Main - Die Lufthansa und die Flugbegleiter- Organisation Ufo haben sich im Tarifstreit auf eine Nullrunde und bessere Arbeitsbedingungen geeinigt.

Beide Seiten hätten die Schlichtungsempfehlung der früheren schleswig-holsteinischen Ministerpräsidentin Heide Simonis angenommen, teilte Deutschlands größte Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt mit. Damit sei die seit vergangenem März laufende Tarifrunde abgeschlossen.

Den Angaben zufolge verzichten die 16 000 Flugbegleiter bis Ende 2011 auf eine Tariferhöhung. Der Manteltarifvertrag, der bis Februar 2014 gilt, verbessert der Lufthansa zufolge allerdings im Gegenzug die Arbeitsbedingungen.

A380: Der neue Superflieger von Lufthansa

A380: Der neue Superflieger von Lufthansa

So würden Regelungen zu Ruhe- und Pausenzeiten festgeschrieben und erweitert, zudem solle es weniger Änderungen der Dienstpläne geben. Weil diese Änderungen erst nach und nach umgesetzt werden, erhalten die Flugbegleiter eine Einmalzahlung von 1000 Euro, die im März ausbezahlt werde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare