+
Gehen in Zukunft gemeinsame Wege: Die deutsche Lufthansa und die Austrian Airlines.

Lufthansa kauft Austrian Airlines - Vertrag unterzeichnet

Wien - Die Deutsche Lufthansa hat nach monatelangem Tauziehen die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines AG gekauft. Die Vorstandsvorsitzenden der beiden Airlines unterzeichneten am Freitagnachmittag in Wien ein entsprechendes Abkommen.

Wie die für den Verkauf zuständige österreichische Industrieholding ÖIAG mitteilte, wird die AUA als eigene Marke mit einer eigenen Flotte in Wien erhalten bleiben.

Für den von der ÖIAG gehaltenen Staatsanteile von rund 42 Prozent zahlt die LH einen Preis von 366 000 Euro. Sie muss gleichzeitig aber AUA-Schulden in Höhe von mindestens 500 Millionen Euro übernehmen. Die Wettbewerbsbehörde der EU muss dem Verkauf noch zustimmen, weil der österreichische Staat 500 Millionen Euro der Gesamtschuldenlast der AUA von mindestens einer Milliarde Euro übernehmen will.

Wie der ÖIAG-Chef und Aufsichtsratsvorsitzende der AUA, Peter Michaelis, nach der Vertragsunterzeichnung mitteilte, können die bisher rot-weiß-rote Fluggesellschaft ihre "überlebenswichtigen" Langstreckenverbindungen aufrechterhalten. Das Zusammengehen der beiden Airlines biete Stabilität für den Standort Wien. Die Synergien auf Ertrags- und Kostenseite durch die AUA-Integration in die Lufthansa -Gruppe werden von beiden Seiten auf jährlich rund 80 Millionen Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare