+
Am Flughafen Augsburg stehen Flugzeuge vor dem Tower.

Lufthansa kündigt Augsburg Airways

München - Die Lufthansa trennt sich von ihrem Regionalpartner Augsburg Airways.

Am Freitag sei die Kündigung eingegangen, sagte am Samstag der Sprecher der Fluggesellschaft mit Sitz in Hallbergmoos, Johannes Boos. Er bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung. Die Zusammenarbeit läuft mit Ende des Sommerflugplans 2013 aus. 500 Mitarbeiter sind betroffen, darunter etwa 150 Piloten. Wie es mit ihnen weitergehe, sei unklar, sagte Boos.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

„Die Tatsache, dass Lufthansa über eine Re-Positionierung im Regionalflugverkehr nachdenkt, ist seit längerer Zeit bekannt. Für Augsburg Airways kam jedoch der Zeitpunkt der Kündigung überraschend“, teilte die Fluggesellschaft mit. Seit dem Winter 1996 fliegt Augsburg Airways im Auftrag der Lufthansa. Die Flotte umfasst 15 Regionaljets, die 37 Flughäfen in Deutschland und Europa anfliegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare