+
Die Lufthansa verteuert Langstre´ckenflüge.

Lufthansa macht Langstreckenflüge teurer

Frankfurt/Main - Lufthansa-Kunden müssen jetzt mehr für Langstreckenflüge bezahlen.

In der Economy Class verlangt die Fluggesellschaft für Tickets nach Afrika und in den Nahen Osten 20 Euro mehr, für alle anderen Fernziele in Nord- und Südamerika sowie Asien werden 40 Euro mehr fällig. Die Aufschläge würden einfach für Hin- und Rückflug erhoben, erklärte Firmensprecher Boris Ogursky.

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Wer in der Business Class nach Afrika oder in Länder des Nahen Ostens fliegt, bezahlt nun 50 Euro mehr, alle anderen Länder auf der Langstrecke verteuern sich um 100 Euro. Aktuelle Sonderpreise und die untersten Buchungsklassen der Economy Class sind von der Erhöhung ausgenommen. Die Flüge innerhalb Europas inklusive der Türkei und Russland bis zum Ural verteuern sich nicht. Ogursky begründete die Anhebung mit Investitionen, zum Beispiel in effiziente Flugzeuge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.