+
Die Deutsche Lufthansa ist im ersten Quartal wegen des Pilotenstreiks, heftiger Schneefälle und der angeschlagenen Auslandstöchter tief in die roten Zahlen geflogen.

Lufthansa macht 298 Millionen Euro Verlust

Frankfurt/Main - Die Deutsche Lufthansa ist im ersten Quartal wegen des Pilotenstreiks, heftiger Schneefälle und der angeschlagenen Auslandstöchter tief in die roten Zahlen geflogen.

Unterm Strich stand ein Verlust von 298 Millionen Euro nach minus 267 Millionen im Vorjahr, wie Europas größte Fluggesellschaft am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Der Umsatz legte von 5,0 auf 5,8 Milliarden Euro zu, nachdem die Töchter Austrian Airlines (AUA) und British Midland (BMI) im Vorjahr noch nicht in den Konzernzahlen enthalten waren.

Der operative Verlust der Dax-Konzerns vervielfachte sich unterdessen von 44 auf 330 Millionen Euro. Wegen der anziehenden Nachfrage im Fracht- und Passagiergeschäft sieht sich der Vorstand allerdings in seinem Ziel bestärkt, den operativen Gewinn im Gesamtjahr 2010 zu steigern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare