Starkes Erdbeben vor der Küste Alaskas - Tsunami-Warnung

Starkes Erdbeben vor der Küste Alaskas - Tsunami-Warnung
+
Die Deutsche Lufthansa ist im ersten Quartal wegen des Pilotenstreiks, heftiger Schneefälle und der angeschlagenen Auslandstöchter tief in die roten Zahlen geflogen.

Lufthansa macht 298 Millionen Euro Verlust

Frankfurt/Main - Die Deutsche Lufthansa ist im ersten Quartal wegen des Pilotenstreiks, heftiger Schneefälle und der angeschlagenen Auslandstöchter tief in die roten Zahlen geflogen.

Unterm Strich stand ein Verlust von 298 Millionen Euro nach minus 267 Millionen im Vorjahr, wie Europas größte Fluggesellschaft am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Der Umsatz legte von 5,0 auf 5,8 Milliarden Euro zu, nachdem die Töchter Austrian Airlines (AUA) und British Midland (BMI) im Vorjahr noch nicht in den Konzernzahlen enthalten waren.

Der operative Verlust der Dax-Konzerns vervielfachte sich unterdessen von 44 auf 330 Millionen Euro. Wegen der anziehenden Nachfrage im Fracht- und Passagiergeschäft sieht sich der Vorstand allerdings in seinem Ziel bestärkt, den operativen Gewinn im Gesamtjahr 2010 zu steigern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Brüssel (dpa) - Die EU-Finanzminister haben fast die Hälfte der als Steueroasen gebrandmarkten Gebiete nach nur anderthalb Monaten wieder von ihrer schwarzen Liste …
EU-Finanzminister kürzen schwarze Liste von Steueroasen
Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef
Palo Alto (dpa) - Elon Musk hat seinen Vertrag als Chef des Elektro-Autobauers Tesla für weitere zehn Jahre verlängert. Dabei soll er nur in Aktien bezahlt werden und …
Musk verlängert für zehn Jahre als Tesla-Chef
Rabatt-Revolution bei Aldi: So kontern Rossmann und dm
Aldi will offenbar mit einer nie dagewesenen Rabatt-Aktion Preise für Drogerie-Produkte im Wettbewerb mit Rossmann, dm & Co. unterbieten. Nun haben die beiden …
Rabatt-Revolution bei Aldi: So kontern Rossmann und dm
Dax so hoch wie nie zuvor
Frankfurt/Main (dpa) - Die Euphorie an den weltweiten Börsen geht weiter: Am Dienstag erreichte nun auch der Dax gleich zum Handelsauftakt einen Rekord.
Dax so hoch wie nie zuvor

Kommentare