+
Die Kraniche fliegen auf Sparkurs.

Lufthansa: Sparpläne auch bei Konzernverwaltung

Frankfurt/Main - Die Deutsche Lufthansa will wegen der Wirtschaftskrise auch in ihrer Konzernverwaltung Geld sparen.

Wie ein Sprecher des Unternehmens am Sonntag sagte, sollen im Zentralbereich die Personalkosten jährlich um 5 Prozent gesenkt werden. Dies sei intern bereits mitgeteilt worden. In dem Bereich werden die Teile der Holding verwaltet. Wie viele Mitarbeiter dort tätig sind, konnte der Sprecher zunächst sagen.

Das Handelsblatt (Montagausgabe) hatte zuvor berichtet, dass die Lufthansa bis 2012 rund 15 Prozent der Stellen im Zentralbereich streichen will. Diese Zahlen konnte der Sprecher nicht bestätigen.

Das Unternehmen kämpft derzeit mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Besonders problematisch sind Geschäftsleute, die wegen der Krise immer öfter in den günstigeren Klassen fliegen. Eine Erholung sieht das Unternehmen noch nicht.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glassplitter in Tiefkühlpizza: Vorsicht vor diesem Produkt
Liebhaber von Tiefkühlpizza sollten gut aufpassen: Ein großer Hersteller ruft jetzt Mini-Pizzen zurück - in ihnen wurden Glassplitter gefunden.
Glassplitter in Tiefkühlpizza: Vorsicht vor diesem Produkt
Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive
Smartphone für alle - bei dm-Angestellten ist das bald Realität. Die weiter wachsende Drogeriemarktkette will Mitarbeiter digital fit machen. Das nutzt auch den Kunden. …
Drogeriemarktkette dm startet Digitalisierungs-Offensive
Tausende Jobs bei Siemens in Gefahr
Bei Siemens jagt ein Sparprogramm das nächste. Schon wieder könnten nun tausende Jobs wegfallen - in zwei Sparten, in denen Konzernchef Kaeser bereits kräftig den …
Tausende Jobs bei Siemens in Gefahr
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo

Kommentare