+
Die Lufthansa hat durch die fortgesetzten Streiks ihrer Piloten und Flugbegleiter rund eine halbe Milliarde Euro verloren. Foto: Boris Roessler/Archiv

Nach siebentägigen Rekordstreik

Lufthansa: Streiks haben uns eine halbe Milliarde gekostet

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa hat durch die fortgesetzten Streiks ihrer Piloten und Flugbegleiter rund eine halbe Milliarde Euro verloren.

Diese Zahl nannte Konzernchef Carsten Spohr dem "Tagesspiegel" am Rande des Star-Alliance-Jahrestreffens in Chicago, wie die Zeitung online berichtete. Die von Lufthansa bestätigte Angabe bezieht sich auf insgesamt 13 Streiks der Piloten und einen der Flugbegleiter in den Jahren 2014 und 2015.

Auf den siebentägigen Rekordstreik der Flugbegleiter im November dieses Jahres entfallen davon rund 140 Millionen Euro. Rund 230 Millionen Euro Schaden hatte Lufthansa bereits im Geschäftsjahr 2014 abgebildet, so dass im laufenden Jahr etwa 270 Millionen Euro anfallen werden.

Spohr sieht sein Unternehmen trotz der vielen Streiks und der Germanwings-Katastrophe im März auf einem guten Kurs. Die Nachfrage habe unter den Streiks kaum gelitten. Als gewichteten Betriebsgewinn hat der Dax-Konzern zwischen 1,75 und 1,95 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Erstmals seit neun Jahren habe auch der Billigableger Eurowings/Germanwings einen Gewinnbeitrag geleistet im zweistelligen Millionenbereich, sagte Spohr der Zeitung.

Gewerkschaft Ufo

Lufthansa Zahlen Q3/15

Bericht Tagesspiegel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Seoul - Der Smartphone-Marktführer Samsung hat die Gründe für die Brände bei seinem Vorzeigegerät Galaxy Note 7 wohl gefunden. 700 Experten suchten die Fehler.
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?

Kommentare