Lufthansa, TUI und Thomas Cook verhandeln Fusion von Fluggeschäft

Frankfurt/Main - Im deutschen Markt für Ferienflüge kommt es möglicherweise zu einer massiven Konzentration. Derzeit verhandeln die beiden Tourismuskonzerne Thomas Cook und TUI sowie der Lufthansa-Ableger Germanwings über eine Fusion des deutschen Fluggeschäfts, erklärte die Thomas-Cook-Gruppe am Donnerstag in einer Mitteilung.

"Bisher wurden jedoch keine Konditionen vereinbart. Es ist daher nicht gesagt, dass die Verhandlungen zu einer Transaktion führen werden", hieß es in der Mitteilung. In Medien war zudem spekuliert worden, dass auch die Lufthansa-Beteiligung Eurowings in einem solchen Bündnis aufgehen könnte.

Zu Thomas Cook gehört die Fluggesellschaft Condor, an der die Lufthansa bereits 25 Prozent hält. Ein Verkauf von Condor an Air Berlin war zuvor gescheitert. Europas größter Tourismuskonzern TUI ist mit seiner Tochter TUIfly im Fluggeschäft aktiv.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare