Lufthansa, TUI und Thomas Cook verhandeln Fusion von Fluggeschäft

Frankfurt/Main - Im deutschen Markt für Ferienflüge kommt es möglicherweise zu einer massiven Konzentration. Derzeit verhandeln die beiden Tourismuskonzerne Thomas Cook und TUI sowie der Lufthansa-Ableger Germanwings über eine Fusion des deutschen Fluggeschäfts, erklärte die Thomas-Cook-Gruppe am Donnerstag in einer Mitteilung.

"Bisher wurden jedoch keine Konditionen vereinbart. Es ist daher nicht gesagt, dass die Verhandlungen zu einer Transaktion führen werden", hieß es in der Mitteilung. In Medien war zudem spekuliert worden, dass auch die Lufthansa-Beteiligung Eurowings in einem solchen Bündnis aufgehen könnte.

Zu Thomas Cook gehört die Fluggesellschaft Condor, an der die Lufthansa bereits 25 Prozent hält. Ein Verkauf von Condor an Air Berlin war zuvor gescheitert. Europas größter Tourismuskonzern TUI ist mit seiner Tochter TUIfly im Fluggeschäft aktiv.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare