Unternehmen muss sparen

Lufthansa-Vorstände kürzen ihre Bezüge

Frankfurt/Main - Als Zeichen der Solidarität mit den Mitarbeitern will der Lufthansa-Konzernvorstand auf Teile seiner Bezüge verzichten.

Die genaue Höhe des Verzichts stehe noch nicht fest, berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“. Details sollen bei der Hauptversammlung an diesem Dienstag in Köln bekannt werden. Hintergrund ist das im vergangenen Jahr gestartete Sparprogramm „Score“, mit dem das Unternehmen sein Ergebnis bis 2015 um 1,5 Milliarden Euro im Jahr steigern will. Zur Finanzierung will der Konzern auch beim Personal kräftig sparen: Mindestens 3500 von derzeit 117.000 Stellen will die Lufthansa abbauen, 2500 davon in Deutschland.

Vorstandschef Christoph Franz selbst hatte kürzlich in einem Interview der Wochenzeitung „Die Zeit“ ankündigt, dass auch der Vorstand sparen werde: „Wenn wir von allen Einschnitte verlangen, muss auch der Vorstand seinen Beitrag leisten. Zur Führung gehört auch immer Vorbild.“

Auch die Aktionäre dürften in diesem Jahr leer ausgehen. Der Vorstand wird den Eignern bei der Hauptversammlung vorschlagen, die Dividende für 2012 zu streichen - obwohl ein Gewinn von 990 Millionen Euro angefallen war.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare