Lufthansa-Warnstreik brachte Verspätungen

-

Frankfurt/Main (dpa) - Ein Warnstreik von einigen hundert Technik-Mitarbeitern der Lufthansa am Frankfurter Flughafen hat am Montag für einige Verspätungen gesorgt.

Bis zum frühen Nachmittag waren zehn Langstreckenflüge vor allem nach Asien um bis zu eine Stunde verspätet, wie eine Lufthansa-Sprecherin sagte.

Die Gewerkschaft ver.di hatte im Tarifkonflikt am Montagmittag kurzfristig zu mehrstündigen Arbeitsniederlegungen aufgerufen, um den Druck auf den Arbeitgeber zu erhöhen. Deshalb fielen Wartungs- und Rangierarbeiten aus.

Bereits am Morgen hatte ein Ausstand von 250 Bodenmitarbeitern der Lufthansa am Düsseldorfer Flughafen für Behinderungen gesorgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Milliarden-Ausgaben für Bildungssystem notwendig
Bessere Kinderbetreuung, Ganztags-Schulen, mehr Studienplätze: Ein wirtschaftsnahes Institut sieht großen Nachholbedarf bei Investitionen in die Bildung.
Studie: Milliarden-Ausgaben für Bildungssystem notwendig
Deutsche wollen weiter Autos kaufen - aber kaum noch Diesel
Kein Wunder nach dem Abgas-Skandal: Eine Studie attestiert den Deutschen weiter Lust auf den Auto-Kauf. Aber der Diesel ist massiv in der Gunst gesunken.
Deutsche wollen weiter Autos kaufen - aber kaum noch Diesel
BayernLB will ein bisschen größer werden
München (dpa) - Die vor Jahren von der EU zur Schrumpfung verdonnerte bayerische Landesbank wächst wieder. Im ersten Halbjahr stieg die Bilanzsumme von 212 auf knapp 221 …
BayernLB will ein bisschen größer werden
Weniger Baugenehmigungen - Ende des Baubooms?
Wiesbaden (dpa) - In Deutschland sind erstmals seit acht Jahren in einem ersten Halbjahr weniger Wohnungen genehmigt worden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts …
Weniger Baugenehmigungen - Ende des Baubooms?

Kommentare