Lufthansa-Warnstreik brachte Verspätungen

-

Frankfurt/Main (dpa) - Ein Warnstreik von einigen hundert Technik-Mitarbeitern der Lufthansa am Frankfurter Flughafen hat am Montag für einige Verspätungen gesorgt.

Bis zum frühen Nachmittag waren zehn Langstreckenflüge vor allem nach Asien um bis zu eine Stunde verspätet, wie eine Lufthansa-Sprecherin sagte.

Die Gewerkschaft ver.di hatte im Tarifkonflikt am Montagmittag kurzfristig zu mehrstündigen Arbeitsniederlegungen aufgerufen, um den Druck auf den Arbeitgeber zu erhöhen. Deshalb fielen Wartungs- und Rangierarbeiten aus.

Bereits am Morgen hatte ein Ausstand von 250 Bodenmitarbeitern der Lufthansa am Düsseldorfer Flughafen für Behinderungen gesorgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
Fünfeinhalb Jahre, nachdem er eigentlich eröffnet sein sollte, wird am Hauptstadtflughafen immer noch gebaut und repariert. Heute wird mal wieder über den Zeitplan …
Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Der US-Autoteilehändler LKQ will den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber kaufen. Noch ist die Übernahme aber nicht von den Behörden genehmigt worden. 
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen …
Dax resigniert vor 13.200 Punkten

Kommentare