Lufthansa will 900 Millionen Euro sparen

Frankfurt/Main - Die Lufthansa will ihr Geschäft im Passagierbereich neu aufstellen und ihr Ergebnis so um 900 Millionen Euro verbessern.

Ein Sprecher von Deutschlands größter Airline bestätigte am Samstag auf dapd-Anfrage einen Bericht der “Süddeutschen Zeitung“, wonach der Konzern seine Flotte in den nächsten drei Jahren nicht mehr ausbauen und das Geschäft außerhalb der Drehkreuze München und Frankfurt organisatorisch mit der Billigtochter Germanwings zusammenlegen will. “Wie die Flieger dann lackiert sind, ist aber noch nicht entschieden“, sagte der Sprecher.

Zudem sollten Strecken gestrichen und die Erste Klasse bei vielen Langstreckenflügen abgeschafft werden. Kündigungen seien im Rahmen des Programms nicht ausgeschlossen, es gebe aber noch keine konkreten Pläne für Entlassungen, sagte der Lufthansa-Sprecher.

Die “Süddeutsche Zeitung“ hatte aus einem Brief von Passagier-Vorstand Carsten Spohr an die Mitarbeiter zitiert, in dem er seinen Plan skizziert.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beschäftigte mit knapp einer Milliarde Überstunden
Berlin (dpa) - Arbeitnehmer in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2019 knapp eine Milliarde Überstunden geleistet - davon waren mehr als die Hälfte unbezahlt.
Beschäftigte mit knapp einer Milliarde Überstunden
Windbranche: Bundesregierung macht fatale Fehler
Wie kann der stockende Ausbau der Windkraft wieder Fahrt aufnehmen? Die Regierung ist wegen der jüngsten Pläne schwer in Bedrängnis. Die Branche zeichnet ein düsteres …
Windbranche: Bundesregierung macht fatale Fehler
Vergleichsportale: Strompreise steigen um gut fünf Prozent
Viele Haushalte haben in diesen Tagen Post von ihren Stromlieferanten bekommen. Es sind keine guten Nachrichten.
Vergleichsportale: Strompreise steigen um gut fünf Prozent
Ex-BMW-Mann soll Audi sichern - Bürgermeister bittet Merkel um Hilfe
Er soll die vielen Probleme in Ingolstadt lösen: Der ehemalige BMW-Vorstand Markus Duesmann (50) ist zum neuen Audi-Chef berufen worden. 
Ex-BMW-Mann soll Audi sichern - Bürgermeister bittet Merkel um Hilfe

Kommentare