Lupo sparsam, aber ein Wolf im Schafspelz

- Berlin - Der VW Lupo 1.4 FSI ist nach Einschätzung des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) weiterhin das umweltfreundlichste Auto. Bei der 14. Auto-Umweltliste verteidigte der Benziner mit Direkteinspritzer-Technik den im Vorjahr errungenen Spitzenplatz - allerdings denkbar knapp. Der zweitplatzierte Daihatsu Cuore 1.0 Plus hatte laut VCD nur einen geringen Rückstand, ist im Vergleich zum Lupo aber schon für den halben Preis zu haben. Der Toyota Yaris 1.0 linea ecop belegte den dritten Platz.

<P>Trotz erfolgreicher Titelverteidigung sei der VW Lupo allerdings ein "Wolf im Schafspelz", kritisierte der verkehrspolitische Sprecher des VCD, Gerd Lottsiepen. Bei moderater Fahrweise sei er zwar ökologisch verträglich, aber wenn man die Motorleistung von 105 PS voll nutze, dann werde aus dem Lupo "eine kleine Rennmaschine, die lärmt und zwei bis drei Liter mehr verbraucht". Die eigentlichen Gewinner seien die "innovativen Familienautos". Während sich bei den Kleinwagen, die ökologisch grundsätzlich am besten abschneiden, im vergangenen Jahr wenig verändert habe, gebe es bei den größeren Fahrzeugen die größten Qualitätssprünge. Der Opel Astra 1.6 Caravan mit Erdgas-Antrieb und der Ford Focus C-MAX 1.6 mit Partikelfilter überzeugten durch geringen Verbrauch und wenig Abgase.</P><P>Gleichzeitig kritisierte VCD-Bundesgeschäftsführer René´ Waßmer, die Bundesregierung sei mit ihrer Klimapolitik "gescheitert". Entgegen der Vorgabe, den CO2-Ausstoß im Vergleich zu 1990 bis 2005 um ein Viertel zu senken, seien die CO2-Emissionen im Verkehrsbereich seit 1990 angestiegen. Ebenfalls hart kritisierte er die zögerliche Haltung der deutschen Autohersteller beim serienmäßigen Einbau von Rußpartikel-Filtern für Dieselfahrzeuge.</P><P>Weitere Informationen: www.vcd.org/<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Uber kommt nicht zur Ruhe. Nach vielen Negativ-Schlagzeilen in den vergangenen Wochen, wird nun auch eine Millionen-Nachzahlung an Fahrer in New York fällig. Die Firma …
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Europas Wirtschaft kommt in Schwung. Der Export läuft rund. Die Kassen deutscher Konzerne füllen sich kräftig. Die Aussichten für das Gesamtjahr sind gut. Allerdings …
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung

Kommentare