+
Beim Bruttoinlandsprodukt erwirtschaftet  Luxemburg am meisten pro Einwohner in der EU.

Luxemburg erwirtschaftet am meisten pro Einwohner

Brüssel - Gemessen an der Einwohnerzahl erzielt Luxemburg die höchste Wirtschaftsleistung innerhalb der EU.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Einwohner im Großherzogtum betrug 2008 mehr als das Zweieinhalbfache des EU-Durchschnitts, wie das europäische Statistikamt Eurostat am Dienstag in Luxemburg mitteilte. In Deutschland lag das BIP pro Kopf 2008 wie schon in den Vorjahren um 16 Prozent über dem EU-Durchschnitt. Die Bundesrepublik lag gemeinsam mit Großbritannien auf dem siebten Platz in der EU.

Höher als in Deutschland ist die Wirtschaftsleistung gemessen an der Einwohnerzahl außer in Luxemburg auch in Irland, den Niederlanden, Österreich, Dänemark, Schweden und Finnland. Das Schlusslicht bildet Bulgarien, dessen BIP pro Kopf im vergangenen Jahr nur 41 Prozent des EU-Durchschnitts erreichte. Der große Vorsprung Luxemburgs gegenüber allen anderen EU-Staaten erklärt sich nach Angaben von Eurostat teilweise dadurch, dass in dem Großherzogtum zahlreiche Grenzgänger aus Frankreich, Belgien und Deutschland arbeiten. Diese Pendler tragen zum Bruttoinlandsprodukt bei, werden aber für die Berechnung des BIP pro Kopf nicht berücksichtigt, weil sie nicht in Luxemburg wohnen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch den Fleischkonsumenten helfen. Doch noch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
EZB hält Geldschleusen weit geöffnet
Die Europäische Zentralbank hält an ihrer Billig-Geld-Strategie fest. Ein rasches Ende der ultralockeren Geldpolitik ist nicht in Sicht - trotz aller Kritik vor allem …
EZB hält Geldschleusen weit geöffnet

Kommentare